Historie

1948

Moritz Juchheim kauft die Fuldaer Drahtwarenfabrik (FUDRA) Fertigungsprogramm besteht aus Ausstellungskäfigen, Zäunen, Toren

1965

FUDRA produziert Aluminium-Fenster und Schaufensteranlagen

1968

FUDRA produziert nun auch Kunststoff-Fenster mit anfangs 3 Mitarbeitern Gründung und damit Geburtsstunde der Juchheim FERO-Türbau

1970

Erweiterung der Produktion um eine kleine Isolierglasfertigung

1974

Bezug des neuen Firmengeländes im Industriegebiet Eisweiher Entstehung einer ca. 4000 qm großen Industriehalle

1979

Betriebserweiterung um das ca. 2500 qm große Versandlager

1980

Bernhard Juchheim übernimmt die Leitung des Unternehmens Aufnahme in die RAL-Gütegemeinschaft für Fenster

1988

Feier des 20jährigen Bestehens mit Herausgabe einer Jubiläumszeitung Inzwischen sind 125 Mitarbeiter beschäftigt, die täglich ca. 180 Fenster produzieren

1997

Einweihung des neuen Produktionsgebäudes mit ca. 5.000 qm Fertigungsfläche; täglich werden ca. 250 Fenster produziert Fachkreise sprechen vom modernsten Produktionsbetrieb Europas

1998

Erstmalige Präsentation im Internet unter www.juchheim.de Verleihung des RAL-Gütezeichens auch für die Fenstermontage

2000

Spitzenproduktion von 380 Fenstern pro Tag im 2-Schicht-Betrieb mit zusammen ca. 42.000 Fenstern in diesem Jahr

2002

Übergabe der Geschäftsführung an Martin Heinisch Fusion mit dem Bad Hersfelder Fensterbaubetrieb Börner und Umfirmierung in JUCHHEIM-BÖRNER GmbH

2003

Feier des 35jährigen Bestehens mit Einweihung der erneut vergrößerten Ausstellungsräume in Fulda, die in Fachkreisen als größte Fensterausstellung Osthessens gilt

Juchheim-Börner ist größter Hersteller für Kunststoff-Fenster in Hessen!

2004

Der neue Internetauftritt wird ins Netz gestellt

2005

Produktionsstart für Premium-Haustüren mit doppelseitig überdeckenden Aluminium-Füllungen

2006

Zertifizierung des Klimaschutz-und Energiesparfensters ASTRO-THERM® Zertifizierung des WK II - Sicherheitsfensters, von der Kripo empfohlen

2007

Neugestaltung des Rohwaren- und Versandlagers zur Optimierung der Lieferlogistik

2008

Feier des 40-jährigen Firmenjubiläums am "Tag des Fensters", 17. Mai 2008 Taufe des JUCHHEIM-Heißluftballons durch Stadtbaurätin Cornelia Zuschke am 23. August 2008

2009

Aktionstag "Warmes Haus", Veranstaltungstag rund um die Gebäudehülle und -technik am 07. November 2009

2010

Fensterausstellung Rhein-Main bezieht neue Räume in Bad Vilbel Besucherrekord: Rund 500 Gäste nehmen in den Ausstellungs- und Produktionsräumen am "Tag des Fensters", 17. April 2010, an Fachvorträgen, Produktionsbesichtigungen und Beratungsgesprächen zur energetischen Gebäudemodernisierung teil.

2011

Inbetriebnahme neuer Fertigungsanlagen und Aufnahme der Produktion des neuen Klimaschutz- und Energiesparfensters ASTRO-THERM plus Anteil von Dreifach-Isolierglas steigt bei Fenstern auf über 50 %

2012

Investition in eine neue Flügelbandfertigung mit Dichtungseinzieh- und Flügelanschlagautomaten Digitalisierung der Geschäftspapiere und Vorgangsverwaltung Einsatz moderner Medien im Beratungsgespräch für Kunden und Fachberater

2013

Entwicklung des Fenstersystems "ASTRO-THERM star". Anteil von Dreifach-Isolierglas steigt bei Fenstern auf über 70 %. Investition in die Logistik: Vier neue Ausliefer-Wechselbrücken werden beschaft, neue Front-, Seiten- und Mitnehmstapler für LKW sorgen für hohe Lieferzuverlässigkeit.

2014

Erneute Auszeichnung des Unternehmens mit der Bonitätsnote 1 des renommierten internationalen Wirtschaftsinformationsdienstes Bisnode, wozu nur rund 1 % der ca. 4,7 Mio. Unternehmen in Deutschland zählen. Übergabe der Geschäftsführung an Reiner Dräger.