Bestechend in Optik und Design

Der Wintergarten und seine Funktionen

Wenn Sie sich entschlossen haben, sich Ihren Traum vom eigenen Wintergarten zu erfüllen, sollten Sie bereits im Vorfeld entscheiden, wie Sie Ihren Wintergarten nutzen wollen. Denn ob Gewächshaus oder Wohnzimmer – diese Entscheidung sollte der Bauherr von Anfang an festlegen.

Der Natur ein Stückchen näher sein, sich ganzjährig von der Sonne verwöhnen lassen, den Wohnraum vergrößern oder das Haus mit einem architektonischen Blickfang verzieren – die Gründe für den Bau eines Wintergartens sind vielfältig. Nicht immer muss das Ergebnis ein üppig begrünter Glasanbau sein, denn ein Wintergarten lässt sich auch als möbliertes Wohnzimmer, Spielzimmer, Hobby- oder Arbeitsraum bestens nutzen.

  • Besonders vorteilhaft ist die Ausrichtung nach Süden oder Südwesten: Denn das Sonnenangebot, die Strahlungsintensität und die Temperaturen fallen hier besonders gut aus. Pflanzen danken diese Lage mit üppigem Wachstum und Blütenpracht.
  • In Ostlage eignet sich der Glasanbau beispielsweise für ein sonniges Frühstück, das auch in der kälteren Jahreszeit so "in der Natur" eingenommen werden kann.
  • In Nordlage kann ein Wintergarten gut als Büro genutzt werden und wirkt in der kalten Jahreszeit außerdem als optimaler Kältepuffer, der die niedrigen Temperaturen vom eigentlichen Wohngebäude fern hält.
  • Ein Wintergarten, der sich nach Westen orientiert, bietet den Bewohnern am Feierabend einen gemütlichen Ruheplatz.

Das Platzangebot...

...sollte bei einem Wintergarten, der bewohnt wird, mindestens 15 Quadratmeter betragen. Sind allerdings zusätzlich Grünzonen, Spiel- oder eine Leseecke geplant, reicht diese Fläche nicht aus.

mehr...

Fenstersystem JUCHHEIM Futur plus - halb-flächenversetzt

Fenstersystem JUCHHEIM Futur plus - flächenversetzt

Fenstersystem JUCHHEIM Markant - halb-flächenversetzt

Fenstersystem JUCHHEIM Markant - flächenversetzt